Ennigloh, Ortsteil der Zigarrenstadt Bünde


Bünde ist ein Mittelzentrum in Ostwestfalen im Ravensberger Hügelland. Die Stadt liegt etwa 25 km nördlich von Bielefeld und rd. 40 km östlich von Osnabrück. Nach über 1100 jähriger Geschichte leben hier heute ca 45.000 Menschen. Durch die Kommunalreform 1968 wurde Bünde zu einer Flächenstadt, damals wurden auch die Gemeinden des Amtes Ennigloh eingemeindet. Politisch gehört Bünde zum Kreis Herford, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen.

Früher war die Tabakindustrie eine wichtige Erwerbsquelle der Bevölkerung des Bünder Landes. In vielen alteingesessenen Familien werden jedoch die alten Rollbretter (dienten zum Zigarrenrollen) nur noch als Schmuckstücke verwendet. Vereinzelt werden sie noch von älteren Menschen benutzt, allerdings nicht mehr gewerblich. Heute spielt die Möbelindustrie nebst Zulieferbetrieben (HETTICH) eine wichtige Rolle im wirtschaftlichen Leben. Daneben sind in Bünde mit Firmen wie IMPERIAL, ein wichtiger europäischer Kochmaschinenhersteller (Herde und Öfen sowohl für den Konsumenten als auch für gewerbliche Anwendungen), BÜNDER GLAS (Spezialist für Arzneimittelverpackungen) und REVELL (Marktführer im Hobbymodellbau) wichtige Unternehmen heimisch. Eine vergleichsweise wirtschaftlich untergeordnete Rolle spielt der Kurbetrieb im Stadtteil Randringhausen.

Auch kulturell hat Bünde Einiges zu bieten. Heimat- und Industriegeschichte sind im Deutschen Tabak- und Zigarrenmuseum dokumentiert. Dort hat man auch Einblick in Funde aus dem geologischen Naturdenkmal Doberg, einem Meerwasseraquarium in Stein. Kulturelle Veranstaltungen im musikalischen Bereich werden vielfach von traditionellen Kulturträgern wie Musikverein, Männerchören, gemischten Chören, Kirchenchören und Posaunenchören getragen. Daneben engagiert sich zunehmend die Musikschule Bünde. Neben kirchlichen Räumen dienen der Stadtgarten und das Schulzentrum Nord als Aufführungsorte. In den letztgenannten finden auch Theateraufführungen und andere Veranstaltungen statt. Die räumliche Nähe zu den Oberzentren Bielefeld, Hannover und Osnabrück bietet weitere Möglichkeiten, kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. Die Nachbarstadt Herford ist der Sitz der Nordwestdeutschen Philharmonie. Desweiteren sind auch Detmold mit seinem Landestheater und der Musikhochschule und Minden mit seiner Kabarettgruppe "Die Stichlinge" gut erreichbar. Bünde kann sich rühmen, so bedeutende Künstler wie CC CATCH und den wahren oder echten HEINO hervorgebracht zu haben.

Das religiöse Leben in dieser Region wird auch heute noch stark durch pietistische Kreise geprägt. Katholiken, Moslems und andersgläubige Mitbürger sind in der Minderzahl. Der größte Teil der Bevölkerung gehört der Evangelische Kirche von Westfalen an. Im Bünder Land treten allerdings Menschen aus der westfälischen Landeskirche auch deshalb aus, weil ihnen diese nicht fromm genug ist. Auch der PCE hat solche Austritte erlebt.

Letzte Änderung 10/2005